gang.art | Esther Real | Telefon +423 777 34 60
gang.art | Esther Real | Telefon +423 777 34 60

Akupunktur

 

Akupunktur

 

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) beruht auf dem Prinzip der Meridiane. Dies sind Energieleitbahnen, die durch den ganzen Körper laufen und so die Energie von einem Ende ans andere befördern. Bei einem gesunden Körper zirkuliert die Energie unbehindert in den Leitbahnen und Yin und Yang befindet sich im Gleichgewicht. Befällt eine Krankheit den Körper, gerät dieses Gleichgewicht ausser Kontrolle und Qi, die Energie, kann nicht mehr unbehindert durch die Meridiane fliessen. Mittels Akupunktur wird dieses Gleichgewicht wieder ins Lot gebracht.

Bei der Akupunktur werden bestimmte Punkte gezielt stimuliert oder sediert, sodass sich der Energie- und Blutfluss in den Meridianen reguliert.  Auch die einzelnen Körperorgane haben in der chinesischen Medizin ihre speziellen Aufgaben und Funktionen und können über bestimmte Punkte ebenfalls reguliert werden. Beim ersten Besuch wird die Vorgeschichte des Tieres genau besprochen. Anschliessend wird eine Erstuntersuchung beim Patienten durchgeführt. Dabei werden verschiedene Stimmulations- und Schmerzpunkte gedrückt, um dem Energiefluss in den Meridianen und Organen zu überprüfen. Daraufhin kann eine Diagnose im Sinne der TCM gestellt werden.

Chinesische Kräutermedizin ist ein bedeutender Teil in der TCM. Sie dient – wie die Akupunkturbehandlung – der Unterstützung des Energieflusses im Körper. Je nach chinesischer Diagnose wird eine massgeschneiderte Kräuterformel angewendet. Meistens werden die Kräuter im Anschluss an die zweite Akupunkturbehandlung verabreicht. Sie werden dem Futter beigemischt und in der Regel während mehreren Wochen – je nach Krankengeschichte – ein- bis zweimal am Tag dem Tier zugeführt. Die Kräutermischungen gibt es in Form von Tabletten, Kapseln oder Pulver und sie werden meistens ohne Probleme gefressen. Die Kräutermischungen können zur Unterstützung der Akupunkturbehandlung oder auch als eigenständige Heilmethode verabreicht werden.

Anwendungen für Hunde, Katzen, Nutztiere und Pferde
  • Probleme des Bewegungsapparates
  • Chronische Magen-Darm-Probleme (Kolik/Durchfall/Erbrechen)
  • Atemwegserkrankungen/Asthma
  • Allergien
  • Chronische Ohr-Entzündungen
  • Hautkrankheiten
  • Psychische Probleme/Verhaltensauffälligkeiten
  • Schmerzen
  • Postoperative Rehabilitation
  • Prophylaxe/Kontrolle

 


 

Weitere Behandlungen